Bügeletiketten richtig anbringen

 

Bügeletiketten sind eine tolle Alternative zu Aufnähetiketten und eines unserer beliebtesten Profukte hier bei Wunderlabel. Um sicherzustellen, dass eure Etiketten lange haften und gut aussehen, gibt es einiges zu beachten. Folgt einfach diesen einfachen Schritten.

Los geht’s!

 

Schutzfolie entfernen

Legt das Etikett mit der Vorderseite nach unten hin (die Schutzfolie sollte nach oben schauen) und faltet eine Ecke so, dass sich die Folie besser entfernen lässt.

 

 

Haltet das Etikett und den Klebestreifen fest und zieht die Folie vorsichtig ab. Das Etikett ist nun bereit, um aufgebügelt zu werden.

 

 

Etikett aufbügeln

Schaltet den Bügeleisen auf mittlere/hohe Stufe, ohne Dampf, und lasst diesen heiß werden. Legt das Kleidungsstück flach auf das Bügelbrett, sodass die Stelle, die etikettiert werden soll, gut erreichbar und sichtbar ist. Ihr könnt dafür das Kleidungsstück auf links drehen.

 

 

Platziert das Etikett auf die gewünschte Stelle und legt ein Stück Backpapier darüber.

 

 

Bügelt das Backpapier 10-15 Selunden lang in kreisenden Bewegungen mit einem leichten Druck. Stellt sicher, dass die Ecken richtig haften. Falls dies nicht der Fall sein sollte, legt wieder das Backpapier darüber und wiederholt diesen Schritt für ca. 5 Sekunden.  

 

 

und fertig!

 

 

Falls sich das Erinett nach mehreren Wäschen langsam entfernen sollte, könnt ihr es jederzeit wieder aufbügeln und somit den Kleber wieder reaktivieren.

 

Beachtet:

Der Kleber, den wir für unsere Etiketten verwenden, braucht Zeit, um seine Wirkung zu entfalten. Somit sollten die Kleidungsstücke 24 Stunden nach dem aufbügeln des Etiketts nicht gewaschen werden.

 

Viel Spaß damit!

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
PINTEREST
PINTEREST
EMAIL

Schreibe einen Kommentar

Enjoy this blog? Please spread the word!