Schließen ×

Sprache

Deutsch DE
flag_de
Englisch
Deutsch
Français
Español
Italiano
Nederlands
Polski
Portugalski
日本 ( Japanese )
Svenska

Wähle die gewünschte Währung

Von Wunderlabel am 02/21/2022

Hängeutensilo nähen

Hängeutensilo nähen - Kostenlose Anleitung

Ist es wieder chaotisch im Nähzimmer, Badezimmer oder Kinderzimmer? Dann ist ein Hängeutensilo die perfekte Lösung, um alles in Ordnung zu bringen. Am besten nähst du dir gleich mehrere Hängekörbchen: Du wirst bestimmt eine Anwendung für sie alle finden! Folge allen Schritten unserer kostenlosen Anleitung, damit du mit Hilfe eines Schnittmusters ein Hängeutensilo nähen kannst. Das Körbchen zum Aufhängen ist rund mit unterschiedlichen Seitenhöhen. Die Größe: ca. 24 x 29 cm.

Wie groß ist das optimale Hängeutensilo?

Ein optimales Hängeutensilo hat die Größe ca. 24 x 29 cm. Du kannst aber das Schnittmuster anpassen, um das Körbchen in einer anderen Größe zu nähen.

Welche Vlieseline nimmt man, um ein Hängeutensilo zu nähen?

Du kannst beim Nähen eines Hängeutensilos zum Verstärken etwas dicke Vlieseline benutzen, die dann mit dem Stoff zusammengesteppt werden kann. Alternativ kannst du auch ein Bügelvlies verwenden, das du einfach mit dem Bügeleisen am Stoff anbringst.

Um ein Hängeutensilo zu nähen, benötigst du:

- Baumwollstoff mit Motiv 1, 60 x 100 cm 
- Baumwollstoff mit Motiv 2, 60 x 100 cm 
- Dünner Stoff aus Polyester (Schrägband) für die Schlaufe und die Randbearbeitung, 5 x 50 cm und 5 x 30 cm
- Vlieseline zum Nähen, 50 x 50 cm
- Dazu passenden Nähfaden
- Schnittmuster für Hängeutensilo zum Download (ohne 1 cm Nahtzugabe), pdf
- Das eigene Webetikett

Anleitung    

1. Um ein rundes Hängeutensilo zu nähen, benötigt man ein Schnittmuster. Als erstes druckt man das Schnittmuster für das Hängekörbchen aus. Man soll den Ausdruck nicht skalieren, einfach 100% drucken. Der Schnittmuster enthält keine Nahtzugabe (+ 1 cm).
Die Seitenteile des Hängekörbchen werden im Stoffbruch zugeschnitten.

Danach bereitet man folgende Zuschnitte vor:
- 2 x Kreise  (jeweils 21 cm Durchmesser + Nahtzugabe 1 cm )
- 2  Seitenteile von beiden Stoffmuster zuschneiden (Schnittmuster: unten 67 cm, oben 62 cm. Höhe: am Rand 27 cm / in der Mitte 18 cm)
- 2 Seitenteile aus Vlieseline/Futter selbe Größe wie Stoff
- 2 Kreise aus Vlieseline (jeweils 21 cm Durchmesser + Nahtzugabe 1 cm )
- 1 x Streifen 5 x 16 cm aus dem Polyesterstoff  für die Schlaufe
- 1 x Streifen aus Polyester für Randbearbeitung (Schrägband)

Hängeutensilo nähen2. Jeden Bodenkreis aus Stoff fixieren und mit Vlieseline zusammensteppen.

Hängeutensilo nähen3. Auf dem Innenstoff an der hohen Seite näht man das eigene melange Webetikett auf.

Hängeutensilo nähenHängeutensilo nähen

4. Seitliche Stoffteile zusammensteppen ( 3 Mal horizontal und 7 Mal vertikal).

Hängeutensilo nähenDie geöffneten Nahtzugaben werden erfasst und je mit 5 mm Abstand rechts und links so fixiert, dass zwei nebeneinander liegende Nähte entstehen. 
Der Vorteil: Dieser Schritt gibt den Körbchen den Halt und die Form.

Hängeutensilo nähen5. Für die Herstellung der Schlaufe (16 cm) wie folgt vorgehen: Beide Kanten zur Mitte je 1,5 cm umschlagen, mit dem Bügeleisen fixieren und mit Zickztackstich zusammennähen.
Hängeutensilo nähenDie Schlaufenenden rechts und links 1,5 cm umschlagen und anschließend annähen. So verhindert man das Ausfransen vom Henkelrand und macht das Körbchen belastbarer beim Aufhängen oder Tragen.

Hängeutensilo nähen6. Den Boden und den Korbwand in 4 gleich große Teile mit Kreide zu markieren und diese zusammen aufheften.
Die Markierungen zusammenführen, damit die beide Elemente, Boden sowie Außenwand zusammen passen. 
Die seitlichen Stoffteile mit jeweiligen Bodenmuster aufheften (Motiv 1 zu Motiv 1, Motiv 2 zu Motiv 2), so dass es zwei Körbe (ein Innenkorb und ein Außenkorb) ergibt.

Hängeutensilo nähen

Den Vorgang für den Innenteil wiederholen.

Den Zugabestoff bei den Boden und Seitenwand rundum bis zur Naht leicht mit mehreren Abständen einschneiden. So ergibt sich eine schöne runde Form und es erleichtert das Nähen.

Hängeutensilo nähen7. Den Innenkorb steckt man in den Außenkorb  zusammenstecken. Die Nähte der beiden Körbe sollen auf der höheren Seite aneinander anliegen.
Zwei Körbe gleichmäßig mit den Stecknadeln fixieren, den Rand abmessen und ggf.  die abstehende Watte abschneiden. Je nach Wunsch kann man an der Stelle die niedrige Seite etwas flacher machen.

Hängeutensilo nähenDen oberen Rand mit Schrägband aus Polyester mit Zickzackstichen einfassen.

Hängeutensilo nähenSo erzielt man gute Optik und elastische Steppstiche. Außerdem kann man den Rand etwas einschlagen, so dass der Korb die optimale Form ergibt und die beiden Stoffmuster zur Geltung kommen.

Hängeutensilo nähen

Fertig.

Möchtest Du diese Idee für später speichern? 

Füge den Link zu diesem Blogpost ganz einfach als “Lesezeichen” oder zu deinen “Favoriten” hinzu, damit du später im Browser schnell deine Lieblingsseite finden kannst.
So speicherst du die Anleitung: 

  • Am Computer: Klicke auf das Sternchen oder die drei Punkte rechts oben oder auf das Buchsymbol links oben (je nachdem, welchen Browser du verwendest). 
  • An deinem Android-Smartphone: Klicke auf die drei Punkte rechts oben und dann auf das Sternchen.
  • An deinem iPhone: Klicke auf das Buchsymbol unten und füge den Link zu deinen Lesezeichen oder deiner Leseliste hinzu.

Mit dem Wunderlabel-Newsletter nichts mehr verpassen! 


Möchtest du über die neuen kreativen Anleitungen, Tipps und Inspirationen von uns informiert werden? Dann abonniere unseren Newsletter und profitiere unter anderem von unseren heißen Aktionen!