Schließen ×

Sprache

Deutsch DE
flag_de
Englisch
Deutsch
Français
Español
Italiano
Nederlands
Polski
Portugalski
日本 ( Japanese )
Svenska

Wähle die gewünschte Währung

Von Wunderlabel am 05/16/2022

Wimpelkette nähen

Nähanleitung: Wimpelkette nähen

Überall in den sozialen Medien tauchen derzeit wunderschöne Wimpelketten zum selber machen auf! Eine Wimpelkette nähen geht  mit unserer Anleitung ganz einfach. Den Look bestimmst du: Ob elegant und klassisch oder bunt und verspielt mit Boho Flair.  Mit dem Wimpelkette Schnittmuster kannst du Fähnchen für Partys, Hochzeiten, Kinderzimmer, als Deko oder sogar zur Verschönerung eines Messestandes verwenden.  

Material zum Wimpelkette Nähen:

- ½ Meter Stoff Ihrer Wahl
- 3 Meter Schrägband in einer passenden Farbe
- Garn in einer passenden Farbe
- Pappe oder Papier für die Erstellung einer Schablone
- Gewebtes Logo-Etikett mit deinem Design


Folge unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung, um zu lernen, wie man eine Wimpelkette selbst näht. Los geht's!

Schritt 1

Fertige eine Schablone für die Wimpelkette aus Pappe oder dickem Papier an - unsere ist 20 cm hoch und 15 cm breit.

Wimpelkette nähen

Schritt 2

Falte den Stoff in der Mitte, Webkante an Webkante, mit den Schnittkanten rechts und links (so geht das Schneiden schneller!). Wenn dein Stoff immer noch breiter ist als dein Lineal, kannst du ihn noch einmal falten, so dass die Mittelfalte oben auf der Webkante liegt - achte darauf, dass die Faltung schön gerade ist.

Wimpelkette nähen

Schritt 3

Schneide den gefalteten Stoff in 20 cm breite Streifen (oder die Höhe deiner Schablone) entlang der gesamten Breite des Stoffes von Kante zu Kante.

Wimpelkette: Stoff falten

Schritt 4

Mit Hilfe der Schablone markierst du erstmal Dreiecke - auf dem gesamten Stoffstreifen von der Webkante bis zur Mittelfalte - du kannst den Stoff gefaltet lassen.  Schneide die Wimpel abwechselnd mit der Spitze nach oben und mit der Spitze nach unten, um den Stoff optimal zu nutzen (bei gemusterten Stoffen musst du natürlich beim Zuschneiden auf den Fadenlauf achten!) und schneide dann einfach durch die zwei Stofflagen durch. Gern kannst du einen Rollschneider benutzen, damit es schneller geht, aber eine Stoffschere tut es auch! 

Wimpelkette: Dreiecke markieren

Schritt 5

Lege 2 Dreiecke rechts auf rechts zusammen und nähe sie zusammen. Nähe bis zur Spitze, hebe den Nähfuß ab, drehe die Nadel  und nähe dann die andere Seite zu. Die Naht wird mit einem Geradstich an den beiden oberen Ecken gesichert (mit einer Nahtzugabe von ungefähr 0,6 cm. Die obere, kurze Seite muss nicht zusammengenäht werden. Wiederhole den Vorgang, bis du alle Wimpel fertig genäht hast. 

Wimpelkette: Dreiecke zusammennähen

Schritt 6

Schneide die Nahtzugabe an den Spitzen ein, damit die Ecken schön scharf werden. Achte darauf, dass du nicht durch die Nähte schneidest!

Wimpelkette: Nahtzugabe einschneiden

Schritt 7

Wende die Wimpel. Benutze ein Stäbchen oder einen Stift, um die Ecken auszuformen. Drücke die Spitzen flach, damit sie ordentlich aussehen.  

Schritt 8

Falte das Schrägband auseinander und lege es rechts auf rechts auf die Rückseite Ihres Stoffdreiecks.  Nähe entlang der ersten Faltlinie des Schrägbandes.  Bei unserer Kette ist ein Abstand von 2,5 cm zwischen den Wimpeln un die 30,5 cm vom Ende des Schrägbandes, damit die Wimpelkette befestigt werden kann.  Insgesamt wurden 17 Wimpel verwendet.

Wimpelkette: Schrägband

Schritt 9

Falte das Schrägband über die obere Schnittkante der Wimpel nach vorne. Nähe die offene Kante entlang des Schrägbandes zu.

Wimpelkette: Schrägband

Fertig! Eine Wimpelkette nähen ist gar nicht so schwierig, oder?  

Nun kannst du noch ein Label anbringen. Etiketten eignen sich zum Kennzeichnen von handgefertigten Artikeln besonders gut. Wie wäre es mit einem gewebten Logo Label mit Falz? Ein Webetikett mit Text & Symbol würde auch toll aussehen. Wir haben unser Etikett am Ende der Kette neben dem letzten Wimpel eingenäht. Viel Spaß beim Nähen!

Möchtest Du diese Idee für später speichern? 

Füge den Link zu diesem Blogpost ganz einfach als “Lesezeichen” oder zu deinen “Favoriten” hinzu, damit du später im Browser schnell deine Lieblingsseite finden kannst.
So speicherst du die Anleitung: 

  • Am Computer: Klicke auf das Sternchen oder die drei Punkte rechts oben oder auf das Buchsymbol links oben (je nachdem, welchen Browser du verwendest). 
  • An deinem Android-Smartphone: Klicke auf die drei Punkte rechts oben und dann auf das Sternchen.
  • An deinem iPhone: Klicke auf das Buchsymbol unten und füge den Link zu deinen Lesezeichen oder deiner Leseliste hinzu.

Mit dem Wunderlabel-Newsletter nichts mehr verpassen! 


Möchtest du über die neuen kreativen Anleitungen, Tipps und Inspirationen von uns informiert werden? Dann abonniere unseren Newsletter und profitiere unter anderem von unseren heißen Aktionen!