Schließen ×

Sprache

Deutsch DE
flag_de
Englisch
Deutsch
Français
Español
Italiano
Nederlands
Polski
Portugalski
日本 ( Japanese )
Svenska

Wähle die gewünschte Währung

Von Wunderlabel am 07/04/2022

Utensilo für Nähzubehör nähen

Utensilo für Nähzubehör nähen - Anleitung

Jede Näherin oder Strickerin braucht Ordnung in ihrer Kreativecke. Statt auf die Plastikboxen zuzugreifen, zaubere dir ein Ordnungssystem mit eigenen Händen! Zum Beispiel, kannst du dir ein Utensilo nähen. Es sieht wie ein Stoffkörbchen aus, hat aber mehrere Taschen für Kleinigkeiten. Man kann dieses Utensilo für Nähzubehör für Strickwolle und Nadeln, sowie für die Aufbewahrung von Schminksachen, Haarschmuck und Medikamenten benutzen. 
Die untenstehende Anleitung zeigt dir, wie du ein stabiles Utensilio ohne Schnittmuster nähen kannst.
Das Nähkörbchen hat an den Außenseiten 4 Bereiche für verschiedene Nähutensilien. Nach Wunsch kann man genauso 4 Taschen von innen schneidern. Seine Stabilität bekommt das Utensilo durch den wasserdichten Stoff.

Wie näht man ein Utensilo für Nähutensilien-Aufbewahrung ohne Schnittmuster?

Du kannst ein viereckiges Utensilo mit Seitentaschen auch ohne Schnittmuster nähen, indem du einfach 6 Quadrate mit je 30 x 30 cm zuschneidest. Danach folgst du einfach den Schritten der Anleitung.

Welchen Stoff nimmt man, um ein stabiles Utensilo zu nähen?

Man empfiehlt ein stabiles Utensilo aus gewachster Baumwolle und wasserdichtem Stoff zu nähen. Alternativ benutzt man einfachen Baumwollstoff, der mit Vlies gestärkt wird.

Welche Größe ist optimal für ein Utensilo, um Nähutensilien aufzubewahren?

Die optimale Größe für ein selbstgenähtes DIY Utensilo: Höhe ohne Umschlag: ca. 23 cm. Breite von nicht gefülltem Utensilo: ca. 27 cm. Siehe unten die kostenlose Anleitung, wie man ein Utensilo für die Aufbewahrung von Nähutensilien näht.

Um ein stabiles Utensilo zu nähen, benötigst du:

- 6 Quadrate je 30 x 30 cm: 
       - wasserundurchlässigen Stoff  in Weiß ( für Innen und Außentaschen)
       - gewachste Baumwolle (Alternative: nicht gewachster Baumwollstoff)
- Weißen Faden
- Lineal
- Schere / Cutter
- Eigenes Lederlabel

Nähanleitung für Utensilo aus Stoff

1. Für dieses Projekt benötigst Du insgesamt 6 Quadrate mit je 30 x 30 cm Größe. Kontraste erleichtern das Arbeiten und gibt auch noch einen gewissen Pfiff für dein Utensilo aus Stoff! Hier wurde außen das maritime Muster (gewachste Baumwolle) und für Innen und die Außentaschen ein wasserundurchlässiger Stoff verwendet. Jedoch können auch normale Baumwollstoffe verwendet werden. Ggf. muss noch Vlies zur Stabilisierung aufgebügelt werden.

Utensilo für Nähzubehör nähen

2. Schneide 2 Quadrate für Außenstoff, 2 Quadrate für Innenstoff, 2 Quadrate  für Außentaschen zu. Hier sind die Stoffe und die Taschen bereits schon halbiert dargestellt.

Utensilo für Nähzubehör: Stoffe zuschneiden

3. Verwende für das gesamte Projekt diese Einstellung.

Utensilo für Nähzubehör: Stich

4. Die halbierten Taschen werden oben füßchenbreit abgesteppt. Muss nicht sein, schaut aber sehr schön aus. So sieht es dann aus.

Utensilo für Nähzubehör: Taschen absteppen

5. Lege nun die Taschen links auf rechts auf den Oberstoff, stecke diesen fest und messe ca. 6 cm von unten für eine Abnaht ab. So kann später in der Tasche nichts mehr nach unten durchrutschen.

Utensilo für Nähzubehör: Taschen

6. Halbiere nun die fixierte Taschenteile in der Hälfte, so dass ein Bug entsteht. Nähe diesen dort von oben nach unten durch. Verriegele hier gut den Anfang und das Ende.

Utensilo für Nähzubehör: Taschenteile

7. Lege nun den Innenstoff rechts auf rechts auf den Oberstoff. Nähe beide Teile nur oben zusammen.

Utensilo für Nähzubehör: Stoffe nähen

8. So sind die Stoffe oben miteinander verbunden. Falte nun die gesamte Länge auf.

Utensilo für Nähzubehör: Stoff auffalten

9. Jetzt kommen beide Teile rechts auf rechts genau aufeinandergelegt zusammen. Stecke hier besonders gut.

Utensilo für Nähzubehör: Stoffe stecken

10. Je genauer hier gearbeitet wird, desto sauberer wird das Ergebnis. Lasse beim Innenstoff eine Wendeöffnung von ca. 6 cm.

Utensilo für Nähzubehör: Wendeöffnung

11. Für einen besseren Stand, stelle nun die Ecken zu einer Tüte auf und lege Naht auf Naht.

 Utensilo für Nähzubehör: Ecken

12. Zeichne nun von der Spitze eine Linie, hier ca. 5 cm wählen. Bearbeite so beide Ecken.

Utensilo für Nähzubehör: Ecken bearbeiten

13. Nähe nun die Ecke mit Verriegelung gut ab.

Utensilo für Nähzubehör: Ecke abnähen

14. Arbeite nun auch die Innenecken.

Utensilo für Nähzubehör: Innenecken

15. Kürze alle 4 gearbeiteten Ecken bis auf 1 cm gut ab. Wende nun die gesamte Arbeit auf rechts.

Utensilo für Nähzubehör: Ecken kürzen

16. Verschließe die Wendeöffnung knappkantig. Jetzt sollten alle Ecken schön ausgestülpt werden.

Utensilo für Nähzubehör: Öffnung schliessen

17. Na, dein Utensilo zur Aufbewahrung von Nähutensilien ist doch super geworden!

Utensilo für Nähzubehör: Fertig!

Utensilo für Nähzubehör: Fertiges Produkt

18. Zum Schluss veredeln wir das Utensilo mit einem individuellen Lederetikett.

Utensilo für Nähzubehör: Leder Label

Möchtest Du diese Idee für später speichern? 

Füge den Link zu diesem Blogpost ganz einfach als “Lesezeichen” oder zu deinen “Favoriten” hinzu, damit du später im Browser schnell deine Lieblingsseite finden kannst.
So speicherst du die Anleitung: 

  • Am Computer: Klicke auf das Sternchen oder die drei Punkte rechts oben oder auf das Buchsymbol links oben (je nachdem, welchen Browser du verwendest). 
  • An deinem Android-Smartphone: Klicke auf die drei Punkte rechts oben und dann auf das Sternchen.
  • An deinem iPhone: Klicke auf das Buchsymbol unten und füge den Link zu deinen Lesezeichen oder deiner Leseliste hinzu.

Mit dem Wunderlabel-Newsletter nichts mehr verpassen! 


Möchtest du über die neuen kreativen Anleitungen, Tipps und Inspirationen von uns informiert werden? Dann abonniere unseren Newsletter und profitiere unter anderem von unseren heißen Aktionen!