Schließen ×

WÄHLE DEINE EINSTELLUNGEN

In welche Länder liefern wir?

Von Wunderlabel am 18.10.2021

Weihnachtsstern nähen

Weihnachtsstern nähen - Weihnachtsdeko selber machen

Sterne bringen nachts nicht nur den Himmel zum Strahlen, sondern auch unsere Wohnungen in der Weihnachtszeit. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass sie besonders zum Weihnachtsfest in allen möglichen Variationen zu finden sind. 

Um direkt in die richtige Stimmung zu kommen, haben wir eine kostenlose Anleitung für dich, wie du deinen ganz eigenen Weihnachtsstern nähen kannst. 
Unserer ist ca. 12 cm groß und dafür gedacht, dass man ihn an den Weihnachtsbaum hängen kann, aber du kannst deinen auch kleiner oder größer machen und ihn als Tischdeko oder Türschmuck benutzen. Und wenn du deinen Liebsten eine Freude machen willst, sind die Sterne als Geschenk auch perfekt geeignet – du kannst die Farben und Muster je nach Geschmack auswählen. 

Egal, ob glitzernd, ganz schlicht, edel oder modern, diese Sterne bringen Festlichkeit in die dunkle Jahreszeit und versprühen weihnachtlichen Flair. Hinzu kommt, dass Sterne als Schmuck einfach unglaublich hübsch aussehen und sie sich auch noch nach Jahreswechsel als Deko sehen lassen können. 

Schmückst auch Du Dein Zuhause gerne mit Sternen? Wir leiten dich Schritt für Schritt an und zeigen dir, wie du einen hübschen 3D Weihnachtsstern nähen kannst. Die Sterne aus Stoff machen sich zum Beispiel super schön als Anhänger für den Weihnachtsbaum oder lassen sich wunderbar auf dem Adventskranz drapieren. Deiner Kreativität sind mit diesen Weihnachtssternen keine Grenzen gesetzt! 

Die DIY-Weihnachtsstern-Anleitung eignet sich sowohl für Profis als auch für Anfänger. Lasst uns also loslegen und einen Weihnachtsstern nähen!


Dieses Material brauchst Du, um einen Weihnachtsstern zu nähen:


Weihnachtsstern nähen - Anleitung 

Drucke dir zunächst das kostenlose Schnittmuster aus, um den Weihnachtsstern nach Vorlage zu nähen. 

Wir zeigen dir jetzt Schritt für Schritt, wie es funktioniert, einen Weihnachtsstern selber zu machen. 


Beim Stoff für den Stern hast du die völlig freie Wahl. Such dir ein Material aus, das Dir besonders gut gefällt. Dieses kann einfarbig sein oder auch ein schönes Muster haben. Du kannst aber auch ganz einfach Stoffreste verwerten und einen Patchwork-Weihnachtsstern nähen. 


Schneide zuerst du deine Stoffe zu – du brauchst insgesamt 10 Rauten. Überlege dir, wie dir der Stern am besten gefällt. Wir haben 5 verschiedene Stoffe genommen, aber du kannst auch 3 verschiedene nehmen, oder einen einfarbigen Stern nähen.
Lege zunächst die Vorlage auf den Stoff und umrande sie mit einem Stift. Lasse hierbei einen Rand übrig, damit Du später genügend Spielraum zum Zusammennähen hast.

Jede Seite von unseren Rauten misst 3 cm plus Nahtzugabe, aber du kannst auch eine andere Größe nehmen – wichtig ist nur, dass der Winkel immer 72° misst, damit die Teile schön zusammen passen.


Weihnachtsstern nähen

Nähe die Rauten rechts an rechts aneinander mit einer Nahtzugabe von 0,75 cm. Die letzte wird etwas fummelig sein, aber mit etwas Geschick geht es ganz gut.


Weihnachtsstern nähen

Nähe dann an eine der Spitzen eine ca. 10 cm lange Kordel oder ein Band an, um deinen Stern aufzuhängen. Wer seinen Stern als Tischdeko benutzen möchte, lässt diesen Schritt weg.


Weihnachtsstern nähen

Nähe jetzt die zwei Seiten vom Stern rechts uf rechts mit einer Nahtzugabe von 0,75 cm zusammen. Denke daran, an einer Seite eine Wendeöffnung zu lassen, und deine Stiche vor und nach der Wendeöffnung zu verriegeln. Nahtzugabe an den Außenecken kürzen und an den Innenecken einschneiden, dass dein Stern schön liegt.

 
Weihnachtsstern nähen


Weihnachtsstern nähen

An dieser Stelle kannst du zur Veredelung dein eigenes Logoetikett mit Faltung von der Seite einnähen.


Weihnachtsstern nähen


Wende den Stern durch die Wendeöffnung und benutze einen spitzen Gegenstand, um die Ecken schön auszuformen. 
Polstere abschließend Deinen Weihnachtsstern mit Füllwatte aus. Achte auch darauf, dass Du genügend Material in die Spitzen des Sternes steckst, damit diese schön geformt werden. Hier kannst du deinen spitzen Gegenstand wieder zu Hand nehmen, um die Ecken schön prall auszufüllen.


Weihnachtsstern nähen

Sobald du mit dem Ausfüllen fertig bist kannst du die Wendeöffnung mit einem Leiterstich vernähen. 

Wenn du das möchtest, kannst du mittig einen Knopf auf jeder Seite oder auf nur einer Seite aufnähen.

Hier musst du mit Nadel und Faden arbeiten, statt mit der Nähmaschine, weil der fertige Stern ja nicht unter den Nähmaschinenfuß passen wird! Und fertig ist dein Stern!

Weihnachtsstern nähen

Siehst du, einen Weihnachtsstern selber zu nähen gelingt fast von alleine! 


Geschenkideen und Inspiration 


Den Stern kannst Du in jeder beliebigen Größe nähen, weshalb er sich in einer großen Variante sehr schön als Türschmuck macht. Fertigst du kleinere Sterne an, kannst du sie mit etwas Faden an einer Schnur befestigen. Die Girlande kann dann zum Beispiel um den Weihnachtsbaum gelegt oder als Deko an die Wand gehängt werden. Wickelst Du um die Girlande noch eine Lichterkette, entfalten die Sterne eine besonders magische Wirkung. 

Es ist außerdem eine prima Idee, Weihnachtssterne aus Stoff zu nähen und an Deine Familie und Freunde zu verschenken. Sie sehen besonders hübsch als Anhänger an Geschenken aus. Hier kannst Du beispielsweise ein Etikett in die Mitte des Weihnachtssterns nähen und Deine Weihnachtsgrüße mit einer persönlichen Nachricht übermitteln. 

Egal, für wen Du die Weihnachtssterne nähst, sie machen als Deko überall eine gute Figur! Folge der Anleitung und in nur wenigen Schritten weißt du, wie es funktioniert, einen Weihnachtsstern selber zu machen. 

Möchtest Du diese Idee für später speichern? 


Füge den Link zu diesem Blogpost ganz einfach als “Lesezeichen” oder zu deinen “Favoriten” hinzu, damit du später im Browser schnell deine Lieblingsseite finden kannst.
So speicherst du die Anleitung: 

  • Am Computer: Klicke auf das Sternchen oder die drei Punkte rechts oben oder auf das Buchsymbol links oben (je nachdem, welchen Browser du verwendest). 
  • An deinem Android-Smartphone: Klicke auf die drei Punkte rechts oben und dann auf das Sternchen.
  • An deinem iPhone: Klicke auf das Buchsymbol unten und füge den Link zu deinen Lesezeichen oder deiner Leseliste hinzu.

Mit dem Wunderlabel-Newsletter nichts mehr verpassen! 


Möchtest du über die neuen kreativen Anleitungen, Tipps und Inspirationen von uns informiert werden? Dann abonniere unseren Newsletter und profitiere unter anderem von unseren heißen Aktionen!