Weihnachtsstrumpf selbst genäht

 

„Nikolaus und Weihnachtsmann stehen so gut wie vor der Tür. Da bietet sich doch ein kleines Weihnachtsstrumpf-Tutorial super an, oder?“

 

Die schönste Zeit der Jahres steht wieder an: Weihnachten. Wie wär’s, wenn wir euch dabei helfen, eure Deko mit einem coolen Tutorial etwas in Stimmung zu bringen ? Dürfen wir vorstellen – Die berühmte Weihnachtssocke! Ihr könnt eurer Fantasie dabei wirklich freien Lauf lassen, was die Auswahl der Stoffe, der Größe und der Knöpfe angeht. Viel Spaß beim Dekorieren!

 

Material:

  • 1 fat quarter (46cm x 56cm) Stoff mit Weihnachtsmuster für außen 1 fat quarter (46cm x 56cm) festen Stoff für das Innenfutter
  • 1 fat quarter (46cm x 56cm) passenden Stoff für Aufschlag, Ferse und Zeh (falls ihr diese Teile in einer anderen Farbe wollt)  
  • 46cm x 56cm Polsterstoff, Fleece, o.ä.
  • Farblich abgestimmter Faden und ein Knopf
  • 15cm Dekoband für die Schleife

 

Malt als erstes die Socke auf einem großen Stück Papier oder Karton. Bei uns war die Socke am Ende 28cm x 40cm groß.  Es gibt online auch zahlreiche kostenfreie PDFs mit Schnittmuster, falls Zeichnen nicht so euer Ding ist. Wir haben uns dafür entschieden, die Socke in verschiedenen Stoffen zu nähen, und zwar ein Stoff für den Hauptteil und ein anderer Stoff für Ferse, Zeh und Aufschlag. Falls ihr das auch so wollt, lasst einfach 0,75cm Nahtzugabe um jedes Stück Stoff, dass ihr schneidet. Ihr könnt die Socke aber natürlich auch in einem “Stück” lassen und nur eine Farbe benutzen. Alle Teile rundherum mit 0,75 cm Nahtzugabe zuschneiden, es sei denn, in der Anleitung steht unten etwas anderes.

 

Schneidet den Stoff wie folgt zu:

  • Weihnachtsstoff – 2 Spiegelbilder der Socke (entweder die ganze Socke oder nur der Hauptteil)  
  • Innenfutter – 2 Spiegelbilder der Socke
  • Passender Stoff (wenn ihr die Socke in 2 verschiedenen Farben wollt) – 4 Aufschläge, 2 Spiegelbilder jeweils der Ferse und der Spitze
  • Polsterstoff – 2 Spiegelbilder der Socke und 2 Aufschläge

 

 

 

Näht die schmalen Kanten der Aufschläge an die oberen Kanten der Innen- und Außensocke, sodass die bedruckten Seiten des Stoffes zueinander gerichtet sind. Bügelt die Naht zu einer Seite um.

 

 

Falls ihr ein Etikett benutzt, näht es jetzt an das Innenfutter, ca. 2,5 cm unter dem Aufschlag.

 

 

Näht die Ferse und die Spitze an. Bei der Spitze ist es ziemlich einfach, weil es sich um eine gerade Linie handelt. Für die Ferse solltet ihr den Stoff in der Mitte und an den Seiten feststecken. Bügelt die Nahtzugabe in Richtung des Stoff Hauptteils um.  

 

 

 

Steckt den Polsterstoff an die unbedruckte Seite der äußeren Socke an näht das Ganze ziemlich nah an den Schnittkanten zusammen. Falls das gewünscht ist, könnt ihr auch den Aufschlag mit Polsterstoff versehen.

 

 

Steckt die äußeren Sockenteile zusammen fest, sodass die bedruckten Stoffseiten zueinander gedreht sind und näht es zusammen. Näht die obere Kante natürlich nicht zu, wir wollen ja, dass der Weihnachtsmann diese reichlich befüllt. Steckt die Kurven fest, sodass alles schön flach ist, wenn die Socke später richtig herum gedreht wird.

 

 

 

 

Wiederholt diesen Schritt für das Innenfutter. Ihr müsste die Kurven nicht feststecken, aber vergisst nicht, ein ca. 10cm weiter Loch offen zu lassen, um die Socke dann später wenden zu können. An beiden Enden des Loches könnt ihr einen Steppstich machen, damit nicht alles wieder aufgeht. Bügelt die Nahtzugabe auf, sodass es später einfach ist, sie zuzunähen.

 

 

 

 

Dreht die äußere Socke richtig herum und legt sie in das Futter, sodass die bedruckten Seiten zueinander schauen. Achtet darauf, dass die Spitzen in dieselbe Richtung gehen. Richtet die Schnittkanten aufeinander aus und näht sie zusammen, nachdem ihr sie festgesteckt habt.

 

 

 

Dreht die Socke durch das offen gelassen Loch richtig herum. Jetzt könnt ihr die Öffnung entweder mit der Hand oder der Nähmaschine schließen.

 

 

 

Zieht das Innenfutter in die Außensocke hinein und bügelt eventuell. Schlagt nun die oberseite um und bügelt noch einmal.

 

 

 

Bringt nun das Band und den Knopf mit einer beliebigen Schleife an. Wir haben sie an den Aufschlag angenäht. Passt auf, dass der Stich nicht zu locker sitzt, damit das auch ja nicht kaputt geht, wenn der Weihnachtsmann die Socke befüllt.

Wir wünschen euch eine super schöne und erholsame Weihnachtszeit!  

 

 

SaveSave

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
PINTEREST
PINTEREST
EMAIL

Schreibe einen Kommentar

Enjoy this blog? Please spread the word!