Wunderlabel Logo

Wunderlabel

®
Lab

Veröffentlicht: 2023-06-22 ǀ Aktualisiert: 2023-07-25

Unternehmensgeschichte
Kering

Passend zu diesem Beitrag: Finanzdaten Kering.

Das 1963 Gegründete Unternehmen Kering hat seine Ursprünge im Holzhandel. Heute vereint das Luxusunternehmen traditionsreiche Marken wie Boucheron, Gucci, Yves Saint Laurent oder Balenciaga sowie moderne Designer wie Alexander McQueen unter seinem Dach und gilt - gemessen am Umsatz - als zweitgrößtes Luxusunternehmen der Welt. Dabei hat Kering Nachhaltigkeit als eines der wichtigsten Elemente der Markenstrategie auf Konzernebene definiert - und ist damit ein wichtiger Vorreiter für soziales Engagement und Nachhaltigkeitsinitiativen in der Luxusbranche.

Gegründet 1963
Gründer François Pinault
Firmensitz 40 rue de Sèvres, Paris 7e, France
Schlüsselpersonen François-Henri Pinault (Vorsitzender und CEO)
Produkte Luxusgüter
Bereiche

Mode und Lederwaren

Uhren & Schmuck

Brillen (Kering Eyewear)

Tochtergesellschaften

Mode und Lederwaren

Balenciaga, Gucci, Brioni, Alexander McQueen, Saint Laurent, Bottega Veneta

Uhren & Schmuck

Boucheron, Pomellato, DoDo, Qeelin, Ulysse Nardin, Girard-Perregaux

Kering Eyewear

Gucci, Cartier, Saint Laurent, Balenciaga, Bottega Veneta, Alexander McQueen, Stella McCartney, Alaïa, Courrèges, Montblanc, Brioni, Boucheron, Pomellato, McQ, Puma

Website kering.com/de/

Marken der Kering-Gruppe

Marke Übernahme Land
Gucci 1999 Italien
Yves Saint Laurent 1999 Frankreich
Boucheron 2000 Frankreich
Bottega Veneta 2001 Italien
Balenciaga 2001 Spanien
Alexander McQueen 2001 UK
Puma 2007 Deutschland
Brioni 2011 Italien
Girard-Perregaux (Former) 2011 Schweiz
JeanRichard 2011 Schweiz
Qeelin 2012 Hong Kong
Pomellato 2012 Italien
Dodo 2012 Italien
Ulysse Nardin (ehemalig) 2014 Schweiz
Lindberg 2021 Dänemark
Maui Jim 2022 USA

Quellen

Wikipedia Kering Deutsch Kering SA history companieshistory.com Kering – Evolution of a Global Luxury Brand Company Wikipedia Kering kering.com Group history
⭠ Hermes Lululemon Athletica ⭢