Tablet Hülle selber nähen

 

„Wir lieben dieses vielseitige Projekt.“

Wir lieben dieses vielseitige Projekt. Passt einfach die Maße an euer Handy bzw. Tablet an, die restlichen Schritte bleiben gleich. Lasst uns anfangen!

 

Material

  • Stoff – die Quantität hängt von der Größe des Tabelts ab
  • Ein großer Knopf
  • 12.5cm 0.5 cm-Gummiband
  • Passender Faden
  • Volumenvlies

 

Fertigdimensionen: 9 x 17 cm für das Handy und 17 x 27 cm (6.75 x 10.5 in) für das Tablet

 

Beginnt mit dem ausmessens des Handys bzw. Tablets. Erst müssen Länge und Breite festgestellt werden. Addiert jeder Messung 4cm. Unser Tablet zB war 15.5 x 25.5cm groß, also haben wir 19.5 x 29.5 cm Stoff gebraucht.

 

Schneidet den Stoff – ihr braucht 2 identische Stoffstücke vom äußeren Stoff, 2 identische Futterstücke und 2 Stücke Vlies. Ihr könnte den äußeren Stoff ebenfalls – so wie wir es getan haben – in einem Stück lassen, vergisst aber nicht, bei jedem Stück 1cm Nahtzugabe übrig zu lassen, sonst wird das Ganze am Ende zu klein.

 

 

Falls ein Etikett drauf soll, könnt ihr es an eine der äußeren Ecken anbringen, ca. 2cm von der unteren Kante und 2cm von der langen Kante.

 

 

Bringt nun die beiden Enden des Gummibandes an die Mitte der oberen Kante des äußeren Stoffes an. Achtet darauf, dass das Gummiband nicht verdreht ist und dass die Schnittkanten aufeinander ausgerichtet sind.

 

 

Nun ist der Äußere Teil dran: Legt die äußeren Stoffstücke übereinander, sodass die richtigen Seiten zueinander gewendet ist, dann darauf 2 Schichten Vlies. Befestigt das Ganze anhand von Nadeln oder Klammern und näht die Seiten und untere Kante zusammen mit 1cm Nahtzugabe.

 

 

Näht ja nicht die obere Öffnung zu!

 

 

Kürzt die Nahtzugabe an den Ecken, sodass alles sitzt, und kürzt ebenfalls das Vlies – Passt dabei auf, dass ihr die Nahten nicht aufschneidet.

 

 

Nun ist der innere Teil dran: Der Futterstoff wird an der unteren Kante jedes Stückes über 1cm hochgefaltet und festgedrückt (in Richtung “falsche” Seite des Stoffes).

 

 

Klammert nun beide Stücke zusammen und näht beide Seiten zu. Sichert unten die Stiche. Die Nahtzugabe sollte oben bei 1cm beginnen und nach unten immer größer werden (bis 1,25cm) – dies führt dazu, dass das Futter innen besser sitzt. Lasst die obere Kante offen, um es zu drehen.

 

 

Dreht den äußeren Teil nun richtig herum, sodass die Vliesstücke getrennt sind (eins für vorne und eins für hinten).

 

 

Legt nun den äußeren Teil und das Futter übereinander, sodass die richtigen Seiten zueinander gedreht sind und die Nahten aufeinander aufgerichtet sind. Klammert das Ganze fest, sodass das Gummiband nach innen gerichtet ist. Näht alles zusammen mit einer Zugabe von 1cm.

 

 

Dreht das Ganze durch das Loch nach innen.

 

 

Näht das Loch zu.

 

 

Legt das Futter nun zurück in die Tasche zurück und drückt vorsichtig.

 

 

Sichert nun die Öffnungen, markiert euch die Stelle des Gummibandes und bringt den Knopf an dieser Stelle an.

 

 

Schon fertig!

 

SaveSave

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
PINTEREST
PINTEREST
EMAIL

Schreibe einen Kommentar

Enjoy this blog? Please spread the word!