Schließen ×

WÄHLE DEINE EINSTELLUNGEN

In welche Länder liefern wir?

Wähle die gewünschte Währung

Von Wunderlabel am 03/21/2022

Baby Pucksack

Baby Pucksack stricken

Was könnte niedlicher sein als selbstgestrickte Sachen für Kinder! Ein kuscheliger Pucksack für einen ruhigen Schlaf ist eine schöne Geschenkidee für Neugeborenen. Es schenkt dem Baby Wärme und Geborgenheit und sieht so süß aus! Es gibt viele wunderschöne Strickmuster. Wir haben uns für eine einfache aber originelle Variante entschieden. Heute stricken wir einen Pucksack bzw. Strampelsack mit Kapuze. Mit unserer gratis Anleitung lässt sich ein hübscher warmer Baby Pucksack stricken. Bevor wir anfangen, sollten die 2 untenstehenden Punkte beachtet werden.

Worauf sollte man beim Babypucksack achten?

In erster Linie sollte man auf das Material achten, um einen Pucksack zu stricken. Entscheidend ist, ob ein Babypucksack für die kalte oder warme Jahreszeit gestrickt wird. Während wärmende Schurwolle oder Polyester sich für die kalte Jahreszeit eignen, ist Baumwolle für den Sommer die beste Option. 
Man muss auch sorgfältig ein Muster auswählen: Muster mit dicken Zöpfen, Noppen oder Knoten werden am besten vermieden, sie können dem Baby Unannehmlichkeiten bereiten.
 
Was ist die beste Wolle für das Stricken von Baby Pucksack?

Wenn du einen Pucksack stricken möchtest, dann soll man auch die Qualität der Wolle achten. Säuglinge und Kleinkinder hegen besondere Ansprüche an die Stoffqualität, denn Babyhaut ist sehr empfindlich. Die Babywolle soll also kratzfrei sein und nicht fusseln. Als Klassiker der Babygarnen gelten hochwertige Baumwolle und Merinowolle. Aber Acryl ist auch optimal für Kinderkleidung - weich, hautschonend, pflegeleicht. Außerdem sind synthetische Fasern allergenarm, da sie keine tierischen Stoffe enthalten.

Material, um einen Pucksack zu stricken:

- 200 g Strickgarn  (50 g = 120 m), 50% Merino Wolle, 50% Polyamid
- Nadeln Nr. 3,5 – 4
- 12 Knöpfe

Kostenlose Strickanleitung

Das Design dieses Strampelsacks für Neugeborene ist überraschend einfach, aber das Ergebnis wird dir sicherlich gefallen.  Es wird einfach ein Rechteck 100 cm lang und 35 cm breit mit Löchern für Knöpfe an beiden Seiten gestrickt, Knöpfe werden angenäht und der obere Teil wird in Form einer Kapuze genäht.

1. 72 Maschen anschlagen und 2-3 cm Reismuster stricken: eine Masche rechts, eine Masche links im Wechsel, in jeder nächsten Reihe wechseln (rechte Maschen links stricken, linke Maschen rechts stricken).  

2. In der siebenten Reihe die ersten Knopflöcher an beiden Seiten machen, dafür am Beginn der Reihe die 3. Und die 4. Masche zusammenstricken, dann einen Umschlag machen; am Ende der Reihe nach der 68. Masche einen Umschlag machen, die 69. Und die 70. Masche zusammen stricken.

3. Weiter wird es bis zum Ende nach dem folgenden Muster gestrickt:

Baby Pucksack stricken

Legende zum Strickmuster:

| - rechte Masche

/- Maschen zusammenstricken

□ - linke Maschen

4. Die ersten 6 Maschen werden im Reismuster gestrickt, dann kommen 2 linke Maschen, 6 rechte Maschen (werden in jeder 7-er Reihe verzopft), 2 linke Maschen, 40 Maschen im Schachmuster, 2 linke Maschen, 6 rechte Maschen (werden in jeder 7-er Reihe verzopft), 2 linke Maschen, 6 Maschen im Reismuster.

5. Die Löcher für die Knöpfe werden alle 8-9 cm wiederholt, bis die Länge ca. 40 cm erreicht (je 6 Knöpfe an jeder Seite). Die weiteren 60 cm werden ohne Löcher gestrickt.
 

Baby Pucksack stricken

6. Die Maschen abketten, dann das Produkt der Länge nach in der Mitte falten und beide Teile zusammennähen, so dass sich eine Kapuze ergibt.

Tipp: 
Eine Kaputze bei dem Babypucksack ist besonders im Winter praktisch. Sie würde an den kühlen Tagen die Wärme schön halten.
Du kannst beide Teile zu einer Kapuze verbinden, indem du die Maschen in zwei Stricknadeln verteilst und je zwei Maschen gleichzeitig abkettest.
 

Baby Pucksack stricken

7. Zum Schluss Knöpfe annähen und dem Produkt mit dem eigenen Etikett den letzten Schliff verleihen.

Baby Pucksack stricken

Fertig!

Möchtest Du diese Idee für später speichern? 

Füge den Link zu diesem Blogpost ganz einfach als “Lesezeichen” oder zu deinen “Favoriten” hinzu, damit du später im Browser schnell deine Lieblingsseite finden kannst.
So speicherst du die Anleitung: 

  • Am Computer: Klicke auf das Sternchen oder die drei Punkte rechts oben oder auf das Buchsymbol links oben (je nachdem, welchen Browser du verwendest). 
  • An deinem Android-Smartphone: Klicke auf die drei Punkte rechts oben und dann auf das Sternchen.
  • An deinem iPhone: Klicke auf das Buchsymbol unten und füge den Link zu deinen Lesezeichen oder deiner Leseliste hinzu.

Mit dem Wunderlabel-Newsletter nichts mehr verpassen! 


Möchtest du über die neuen kreativen Anleitungen, Tipps und Inspirationen von uns informiert werden? Dann abonniere unseren Newsletter und profitiere unter anderem von unseren heißen Aktionen!