Schließen ×

WÄHLE DEINE EINSTELLUNGEN

In welche Länder liefern wir?

Von Wunderlabel am 20.09.2021

Yogakissen nähen

Yogakissen nähen - Kostenlose Anleitung

Nach den nervenaufreibenden letzten Monaten braucht der ein oder andere sicherlich etwas Entspannung und Erholung vom ganzen Stress. Dagegen hilft nichts besser als Yoga oder Meditation. In dieser kostenlosen Anleitung zeigen wir dir, wie du ganz einfach dein eigenes Yogakissen nähen und die Farbe oder Füllung je nach Lust und Laune variieren lassen kannst. Maße des runden Yogakissens: ∅ ca. 31 cm.

Suche dir einen schönen Stoff aus und los geht’s!

  • Wie groß soll das Meditationskissen sein?

Gewöhnlich näht man ein rundes Meditationskissen mit einem Durchmesser von ca. 30 - 32 cm.

  • Welcher Stoff passt für das DIY Yogakissen am besten?

Benutze für dein selbstgenähtes Yogakissen etwas dickeren Stoff. Dünner Stoff kann mit der Zeit reißen.

  • Welche Füllung verwendet man für das selber genähte Yogakissen?

Das Yogakissen kannst du mit Dinkelspelz, Stofffetzen, Kapokfasern, EPS Perlen oder Füllgranulat füllen.


Um ein DIY Yogakissen zu nähen, benötigst du folgende Materialien:
 

Los geht’s:

Zuerst bereiten wir ein Yogakissen-Schnittmuster vor, um später ein Meditationskissen daraus zu nähen. Schneide dafür deinen Stoff wie folgt zu: 
Du brauchst zwei Kreise mit einem Durchmesser von jeweils 33 cm, ein Rechteck mit den Maßen 100 cm x 17 cm sowie und ein Rechteck mit den Maßen 16 x 18 cm für den Griff.


Yogakissen nähen

Bereite den Griff vor. Dieser Griff ist sehr praktisch, um das DIY Yogakissen bequem zu tragen. Falte dafür das Rechteck links auf links längs in zwei und bügle die Falte. Klappe den Griff auseinander und falte beide Schnittkanten zur Mittellinie hin. Nochmal bügeln. Falte jetzt den Griff wieder mittig zusammen, damit die Schnittkanten innen liegen, bügle ihn nochmal und nähe knappkantig entlang den langen Kanten zusammen. Der Griff sollte jetzt 4 x 18 cm messen.

Yogakissen nähen

Platziere den Griff mittig auf das lange Stück Stoff – das wird die Seiten deines Kissens. Nähe beide Enden knappkantig darauf (der Griff ist etwas länger, damit man später Platz für die Finger hat!). Nähe die kurzen Enden des großen Rechtecks rechts auf rechts zusammen, mit einer Nahtzugabe von 1 cm und einer Wendeöffnung in der Mitte von ca. 10 cm. 

Yogakissen nähen


Nähe anschließend ein eigenes Namesetikett auf das Seitenteil auf, damit dein selbstgenähtes Yogakissen beim Kurs nicht verloren geht. :)

Yogakissen nähen

Nähe jetzt die Kreise an das lange Stück Stoff. Verteile dazu du das Seitenteil gleichmäßig auf einen Kreis und stecke ihn fest, entweder mit Clips oder mit Stecknadeln. Das geht einfacher, wenn du sowohl beim Kreis als auch beim langen Stück vier bis acht gleichmäßig verteilte Punkte mit Kreide markierst. Danach musst du nur noch die zwei Teile so ausrichten, dass die Punkte zueinander passen. Nähe die beiden Teile mit einer Nahtzugabe von 1 cm zusammen. Wiederhole das Ganze dann mit dem anderen Kreis.

Yogakissen nähen

Wende das Yogakissen durch die Wendeöffnung und befülle es mit Dinkelspelz. Wer will kann stattdessen Stofffetzen oder Kapokfasern benutzen – das Meditationskissen sollte am Ende relativ fest sein, und statt weich und flauschig. Die Wendeöffnung wird dann mit einem Leiterstich geschlossen.

Yogakissen nähen

Das könnte dich auch interessieren:

5 Tipps gegen Langeweile

Gestepptes Sofakissen nähen: 5-Posts-Serie

Haargummi selber nähen

Knoten-Stirnband nähen - so funktioniert's! 

Möchtest Du diese Idee für später speichern? 


Füge den Link zu diesem Blogpost ganz einfach als “Lesezeichen” oder zu deinen “Favoriten” hinzu, damit du später im Browser schnell deine Lieblingsseite finden kannst.
So speicherst du die Anleitung: 

  • Am Computer: Klicke auf das Sternchen oder die drei Punkte rechts oben oder auf das Buchsymbol links oben (je nachdem, welchen Browser du verwendest). 
  • An deinem Android-Smartphone: Klicke auf die drei Punkte rechts oben und dann auf das Sternchen.
  • An deinem iPhone: Klicke auf das Buchsymbol unten und füge den Link zu deinen Lesezeichen oder deiner Leseliste hinzu.

Mit dem Wunderlabel-Newsletter nichts mehr verpassen! 


Möchtest du über die neuen kreativen Anleitungen, Tipps und Inspirationen von uns informiert werden? Dann abonniere unseren Newsletter und profitiere unter anderem von unseren heißen Aktionen!